« Zurück zur Übersicht
 

Kommunizieren ohne Hürden

Linktipp: Spiegel Online über kommunikative Barrierefreiheit
Website-Vorschau auf den Artikel.

Kurz eine Mail tippen, eben den Kontostand prüfen, fix den Weg für den nächsten Termin heraussuchen: Vieles lässt sich heute mit ein paar Klicks im Internet erledigen, was früher kompliziert und langwierig war.
Doch so einfach und selbstverständlich ist es nicht für jeden. Gerade das Web kann für viele Menschen voller Hürden sein, die sie teils kaum oder gar nicht überwinden können. Was in der Realität beispielsweise Treppen ohne Rampen sind, sind im Internet etwa zu kleine Schriftgrößen, unübersichtliche Webseitenstrukturen, schlecht programmierte Seiten oder schwer verständliche Texte.
Damit das in Zukunft besser wird, muss auch in der Internet-Kommunikation viel selbstverständlicher an Barrierefreiheit gedacht werden – doch was das genau bedeutet, wissen nur einige wenige Experten genau.

Unser Linktipp der Woche: dieser ↗ Artikel von Spiegel Online über Barrierefreiheit im Netz und einen der wenigen Spezialisten auf diesem Gebiet, den Dortmunder Webdesigner Jan Hellbusch.

image_pdfimage_print