Gruppenfoto vor einer Leindwand: Die Finalisten und Organisatoren der Challenge.

Digitale Innovationen für mehr Inklusion im Alltag

Der Ideenwettbewerb ‚Digital Imagination Challenge‘

Der Innovationswettbewerb ‚Digital Imagination Challenge‘ zeichnet im November 2018 Ideen und Projekte aus, die mit ihren Ideen und Projekten zu mehr Inklusion im Alltag von Menschen mit Behinderung beitragen wollen. Der Wettbewerb ist mit 15.000 Euro dotiert. Wir stellen die fünf Finalisten der Challenge und ihre Projekte vor. mehr lesen

Eine junge Frau sitzt an einem Laptop und schaut in die Kamera.

Jetzt bewerben: Zwei Preise für Inklusion in Unternehmen

LWL-Sonderpreis „Vorbild Inklusion“ und Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer haben längst erkannt, dass sich Inklusion auch wirtschaftlich lohnt. Sie setzen sich gezielt für mehr Vielfalt in ihren Organisationen und Firmen ein, indem sie Menschen mit Behinderung ausbilden oder (weiter)beschäftigen. Zählen Sie auch dazu? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 31.10.2018 für die beiden Inklusionspreise, die wir in diesem Beitrag vorstellen! mehr lesen

Blick von oben über die Messe.

Individuelle Beratung für Menschen mit Behinderung im Beruf

Veranstaltungstipp: REHACARE-Messe vom 26. bis 29. September 2018

Es ist wieder soweit: Vom 26. bis 29. September 2018 dreht sich auf der REHACARE wieder alles um Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege. Auch die Inklusionsämter des LVR (Landschaftsverband Rheinland) und LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) sind wieder mit einem gemeinsamen Messestand dabei. mehr lesen

Barrierefreie gestalteter Weg auf dem Wurzelfestival.

„Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen“

Interview mit den Gründern des inklusiven Festivals „Zurück zu den Wurzeln“

Seit 2012 feiern jedes Jahr Anfang Juni Hunderte Gäste in der Nähe von Berlin das alternative Festival „Zurück zu den Wurzeln“, kurz „Wurzelfestival“. Seit 2017 ist das gesamte Gelände für Menschen mit Rollstuhl barrierefrei gestaltet. Ein Interview mit den Gründern des Festivals Christian Reckmann und Björn Oesingmann. mehr lesen

Eine Professorin der Europa-Universität in Flensburg tauscht sich im großen Vorlesungssaal mit einer Bildungsfachkraft im Rollstuhl aus.

Lehren und Lernen auf Augenhöhe

Interview: Wie das Institut für Inklusive Bildung aus Kiel Menschen mit Behinderungen zu Bildungsexperten ausbildet

Das Institut für Inklusive Bildung in Kiel entwickelt Inklusions-Seminare für Bildungseinrichtungen, zum Beispiel für Unis, und bildet dafür Menschen mit Behinderung zu Lehrenden aus. Ein Interview mit der Mitarbeiterin Sara Groß, die uns das spannende und erfolgreiche Konzept des Instituts genauer erklärt. mehr lesen

Grafik mit Schriftzug "Die Salohnfähigen", darunter drei Männchen mit Kopftuch, mit Regenbogen und mit Rollstuhl auf einer Bühne.

Über #Behinderung berichten – ohne Klischees

Tipp: Veranstaltungsreihe „Die Salonfähigen“ der Initiative Leidmedien.de

In den Medien wird über Menschen mit Behinderung oft sehr klischeehaft berichtet. Am 1. März 2018 lädt die Initiative Leidmedien.de zum ersten Abend der Veranstaltungsreihe „Die Salonfähigen“ ins taz-Café nach Berlin ein, um darüber zu diskutieren – und um zu zeigen, wie es die Journalisten vielleicht besser machen können. mehr lesen

Hilfsmittel & Co. für ein selbstbestimmtes Leben

RehaCare-Messe in Düsseldorf vom 4. bis 7. Oktober 2017

Hunderte Aussteller aus vielen Ländern der Welt präsentieren auf der Messe ihre Ideen, Produkte, Hilfsmittel und Dienstleistungen rund um das Thema Rehablitation und Pflege. Neben Forschungsinstituten und Unis sind auch viele soziale Organisationen auf der Messe vertreten, darunter die beiden großen Landschaftsverbände aus Westfalen (LWL) und dem Rheinland (LVR). mehr lesen

Engagiert für Inklusion im Beruf? Preisträger werden!

Teilnahme am Sonderpreis „Vorbild Inklusion“ noch bis 31.08.2017

Arbeitgeber aufgepasst: Noch bis Ende August läuft die Ausschreibung für den Sonderpreis „Vorbild Inklusion“! Für den Wettbewerb können sich bis zum 31.08.2017 alle Unternehmen aus Westfalen bewerben, die sich besonders für die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt engagiert haben. mehr lesen

image_pdfimage_print