Eine Frau mit Rollstuhl und ein Auszubildender mit Lernbehinderung sitzen zusammen über einem Formular und tragen etwas ein.

Wahl der Schwerbehindertenvertretungen 2018: Infos und Beratung

Interview mit Christian Vedder und Ulrich Römer vom Integrationsamt Karlsruhe

Wenn in einem Betrieb in Deutschland mindestens fünf Menschen mit Schwerbehinderung arbeiten, dürfen sie eine Vertrauensperson wählen: die so genannte Schwerbehindertenvertretung. Im Oktober 2018 wird dieses Gremium in allen Betrieben Deutschlands neu gewählt. Christian Vedder und Ulrich Römer vom Integrationsamt des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) geben im Interview einen Einblick, welche Fragen hierbei häufig auftauchen und wo Interessierte sich dazu beraten lassen können. mehr lesen

image_pdfimage_print