Von LWL-Messe 2020

Die Zukunft der inklusiven Arbeitswelt

Am 18. März 2020 findet zum fünften Mal die LWL-Messe der Inklusionsunternehmen statt – dieses Mal aber nicht in Münster, sondern in den Westfalenhallen Dortmund. Und noch etwas ist neu: Am selben Tag findet auf dem Gelände die internationale CEFEC-Konferenz „Inklusion durch Arbeit“ statt. Die beiden Veranstaltungen bieten damit ein geballtes Programm mit insgesamt 26 Workshops und Vorträge rund um die Zukunft der inklusiven Arbeitswelt. Eine Vorschau.

Blick von oben über eine große Messe-Veranstaltung mit vielen Menschen.

Das Workshop-Programm der LWL-Messe: Jobchancen für Menschen mit Behinderung

Auf einer großen Bühne und in insgesamt drei Seminarräumen wird das umfangreiche Programm der Messe stattfinden.

In Seminarraum 1 wird sich alles um die Frage drehen, wie Menschen mit Behinderung der Einstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt am besten gelingt. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat hierzu verschiedene Expertinnen und Ideengeber zum Thema eingeladen, zum Beispiel zum Thema Jobcoaching oder zum Programm KAoA-STAR (Kein Abschluss ohne Anschluss – Schule trifft Arbeitswelt).

In Seminarraum 2 diskutieren die Referentinnen und Referenten darüber, welche Chancen und Risiken die Digitalisierung für Menschen mit Behinderung bedeutet. Zu den Gästen gehören auch die wertkreis Gütersloh gGmbH und das Fraunhofer-Institut in Lemgo, die gemeinsam ein digitales Assistenzsystem für Menschen mit Handicap entwickelt haben und ihr Projekt auf unserem Blog bereits vorgestellt haben.

Kongress: Inklusion international

In Seminarraum 3 verknüpft sich die LWL-Messe mit der CEFEC-Konferenz. Dort werden in Vorträgen und Diskussionsrunden weitere spannende Themen und Fragen erörtert: Vor welchen Herausforderungen stehen Führungskräfte in inklusiven Unternehmen? Welche Besonderheiten müssen bei der Ausbildung junger Menschen in Inklusionsbetrieben beachtet werden? Und wie lassen sich Inklusion und ökologische Nachhaltigkeit verbinden?

Bunter Banner mit dem Titel der LWL-Messe

Grafik: LWL

Infos und Öffnungszeiten

Die fünfte LWL-Messe der Inklusionsunternehmen findet am Mittwoch, 18. März 2020, von 9 bis 17 Uhr in der Messe Dortmund (Halle 3) statt. Der Eintritt ist kostenlos.
Aktuelle Informationen zum Programm und zu den Unternehmen, die ihr in Dortmund kennenlernen könnt, findet ihr demnächst hier bei uns und auf der Website zur Messe. Dort werden auch viele Infos zur Anreise, zur barrierefreien Messehalle und zum Service für Besucher mit Behinderung bereitgestellt. Die Vorträge und Workshops können bei Bedarf zum Beispiel von Gebärdensprachdolmetschern und Schriftdolmetschern begleitet werden.

Die CEFEC-Konferenz („CEFEC“ steht für „Confederation of European Social Firms, Employment Initiatives and Social Cooperatives“, übersetzt: „Vereinigung europäischer Sozialfirmen, Beschäftigungsinitiativen und sozialer Kooperativen“) startet am gleichen Tag wie die LWL-Messe, läuft aber einen Tag länger (bis zum 19. März).
Die Vorträge in Seminarraum 3 sind kostenfrei, alle übrigen Veranstaltungen der Konferenz sind kostenpflichtig.

image_printDruckansicht
(Visited 154 times, 1 visits today)
Schließen