1

Video-Eventtipp: Ausbildungen und Karrieremöglichkeiten in der Justiz

Das nächste Video-Event trägt den Titel „Arbeiten bei der Justiz.NRW – Inklusion inklusive“, startet am Dienstag, den 27. Oktober um 15 Uhr und dauert etwa 30 Minuten*. Wie der Name schon sagt, richtet sich dieses Event gezielt an Menschen mit Behinderung, die über einen juristischen Beruf nachdenken und sich dazu informieren möchten.

Alle „HeimRechts“-Events laufen immer ähnlich ab: Angestellte aus den verschiedenen Einrichtungen und Fachrichtungen sitzen mit in der Konferenz und erzählen aus ihrem Arbeitsalltag. Wer am Meeting teilnimmt, kann ihnen live Fragen stellen.
Bei der Veranstaltung zum Thema Inklusion im Justizdienst zum Beispiel sind eine Mitarbeiterin des Amtsgerichts Krefeld und ein Mitarbeiter des Amtsgerichts Bochum mit dabei und erzählen von ihrer Arbeit. Beide haben eine Behinderung.

In den weiteren Events geht es um die Ausbildung zur Justizfachangestellten (4. November) und um die Ausbildung zur Mitarbeiterin im Krankenpflegedienst (26. November).

Teilnehmen könnt ihr an den Meetings über die Videokonferenz-Software Zoom, aber auch über euren Webbrowser, über Facebook oder über Instagram. Wie das genau funktioniert, lest ihr am besten auf der Website zum Projekt im FAQ nach.

Übrigens findet ihr auf der Seite auch viele Ausschnitte aus vergangenen Video-Events, in denen es zum Beispiel um die Ausbildung zum Justizfachangestellten oder um das Duale Studium „Diplom-Rechtspflegerin“ ging. Und: Neben Videos gibt es einen Stellenmarkt und viele, gut aufbereitete schriftliche Informationen – zum Beispiel zu den verschiedenen Möglichkeiten, in das Berufsfeld einzusteigen, oder Steckbriefe zu den unterschiedlichen Berufen.


*Da das Event inzwischen vorbei ist, haben wir euch hier den Zusammenschnitt der Veranstaltung verlinkt (YouTube-Video).