Von Aus der Forschung | Fundstücke aus dem Netz

Das Online-Magazin ROLLINGPLANET

Um „Behinderte Menschen, Senioren und andere Sensationen“ geht es laut Untertitel auf ROLLINGPLANET, einem Online-Magazin, das von vier Rollstuhlfahrern aus Heidelberg und München gegründet wurde. Unser Linktipp der Woche.

Blau hinterlegter Screenshot der Startseite von rollingplanet.net

Die Macher:innen beschreiben so gleich auf der Startseite sehr treffend, worum es bei ihrem nicht-kommerziellen Projekt geht:
Besucher:innen lesen hier keine gewöhnlichen Nachrichten, sondern viele verschiedene Beiträge, die immer einen Fokus auf Ereignisse und Entwicklungen haben, die sich um ältere Menschen und solche mit Behinderung drehen oder für diese besonders relevant sind. Die inzwischen acht ehrenamtlichen Redakteur:innen beschreiben sich selbst und ihren Stil als „politisch nicht immer korrekt“ und haben zu vielen Themen eine Meinung (aber „ohne ideologisch zu sein“).

Eine weitere interessante Funktion des Portals soll helfen, für mehr Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu sorgen und Behindertenparkplätze für diejenigen freihalten, die sie brauchen: Unter der Rubrik „Parkplatzschweine“ können die Nutzer Fotos von Falschparkern einreichen, die offenkundig ohne entsprechenden Ausweis einen Behindertenparkplatz blockieren.

Hier geht es zum Portal: www.rollingplanet.net

image_printDruckansicht
Schließen