Christoph Beyer im Gespräch. Foto: Paul Esser

VIER FRAGEN AN… Christoph Beyer

Interview mit dem Leiter des LVR-Inklusionsamtes über die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen

Welche Aufgaben haben Schwerbehindertenvertretungen in Betrieben und Unternehmen? Mit welchen Herausforderungen ist ihre Arbeit verbunden? Und was können sie bewirken? Vier Fragen an Christoph Beyer zu einem der wichtigsten Ehrenämter für mehr Inklusion am Arbeitsplatz. mehr lesen

Frank Schrapper bedient gerade den Roboterarm und montiert ein Teil an einem Miniaturauto, das von dem Arm geführt wird.

Technik, Innovation und Inklusion, Teil 1: Wie Roboter Menschen mit Behinderung bei der Arbeit unterstützen können

Interview mit Frank Schrapper, Leiter des Technischen Beratungsdienstes beim LWL-Inklusionsamt Arbeit

Zusammen mit der Robotik-Firma IBG hat der Technische Beratungsdienst des LWL-Inklusionsamts Arbeit einen Assistenz-Roboterarm entwickelt. Das Besondere daran: Das System könnte künftig auch Menschen mit geistigen Behinderungen am Arbeitsplatz unterstützen. Frank Schrapper vom Technischen Beratungsdienst erklärt, warum und wie das funktioniert. mehr lesen

Luftbild des Bundesgartenschau-Geländes bei gutem Wetter. Foto: BUGA Heilbronn 2019 GmbH/Westenberger

Barrierefrei und inklusiv: die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Interview mit Karl Reinwald, dem Inklusionsbeauftragten der BUGA in Heilbronn

Die Bundesgartenschau findet 2019 in Baden-Württemberg statt. Das Garten-Event in Heilbronn ist fast vollständig barrierefrei gestaltet. Was genau das bedeutet, erklärt der Inklusionsbeauftragte der Schau im Interview. mehr lesen

Bald auf dem Markt: preisgekrönte Gebärden-Lern-App für Kinder

Interview mit der Initiatorin der „EiS-App“

Anke Schöttler hatte die Idee zu einer inzwischen preisgekrönten Software, mit der Kinder künftig einen Grundwortschatz für die Deutsche Gebärdensprache erlernen können. Der Einfall kam ihr durch ihren Sohn, der das Down-Syndrom hat und Unterstützung bei der Kommunikation mit anderen Kindern braucht. Ein Interview mit der Initiatorin eines inklusiven Projektes, das die Digital Imagination Challenge 2018 gewonnen hat. mehr lesen

Gruppenfoto vor einer Leindwand: Die Finalisten und Organisatoren der Challenge.

Digitale Innovationen für mehr Inklusion im Alltag

Der Ideenwettbewerb ‚Digital Imagination Challenge‘

Der Innovationswettbewerb ‚Digital Imagination Challenge‘ zeichnet im November 2018 Ideen und Projekte aus, die mit ihren Ideen und Projekten zu mehr Inklusion im Alltag von Menschen mit Behinderung beitragen wollen. Der Wettbewerb ist mit 15.000 Euro dotiert. Wir stellen die fünf Finalisten der Challenge und ihre Projekte vor. mehr lesen

Eine junge Frau sitzt an einem Laptop und schaut in die Kamera.

Jetzt bewerben: Zwei Preise für Inklusion in Unternehmen

LWL-Sonderpreis „Vorbild Inklusion“ und Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer haben längst erkannt, dass sich Inklusion auch wirtschaftlich lohnt. Sie setzen sich gezielt für mehr Vielfalt in ihren Organisationen und Firmen ein, indem sie Menschen mit Behinderung ausbilden oder (weiter)beschäftigen. Zählen Sie auch dazu? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 31.10.2018 für die beiden Inklusionspreise, die wir in diesem Beitrag vorstellen! mehr lesen

Blick von oben über die Messe.

Individuelle Beratung für Menschen mit Behinderung im Beruf

Veranstaltungstipp: REHACARE-Messe vom 26. bis 29. September 2018

Es ist wieder soweit: Vom 26. bis 29. September 2018 dreht sich auf der REHACARE wieder alles um Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege. Auch die Inklusionsämter des LVR (Landschaftsverband Rheinland) und LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) sind wieder mit einem gemeinsamen Messestand dabei. mehr lesen

Barrierefreie gestalteter Weg auf dem Wurzelfestival.

„Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen“

Interview mit den Gründern des inklusiven Festivals „Zurück zu den Wurzeln“

Seit 2012 feiern jedes Jahr Anfang Juni Hunderte Gäste in der Nähe von Berlin das alternative Festival „Zurück zu den Wurzeln“, kurz „Wurzelfestival“. Seit 2017 ist das gesamte Gelände für Menschen mit Rollstuhl barrierefrei gestaltet. Ein Interview mit den Gründern des Festivals Christian Reckmann und Björn Oesingmann. mehr lesen

image_pdfimage_print